🔥🔥 Black Friday Sale | 23. November - Ab 19:00 Uhr 🔥🔥

Angelausrüstung für Einsteiger: Grundangeln

Allgemeines über das Grundangeln

Das Grundangeln ist als älteste Form des Angelns bekannt und gilt als einfache Angelmethode. Dabei werden die unterschiedlichsten Fische vom Grund aus mit einem passenden Köder angelockt. Die Grundausstattung ist wie die Technik simple und sollte auf den Zielfisch angepasst werden.

Welche Fische auf Grund gefangen werden

  • Karpfen
  • Brasse
  • Schleie
  • Aal
  • Wels

Die Angelrute

Die Angelrute ist, wie bei jeder Angelmethode, ein wichtiger Bestandteil, um erfolgreich zu Angeln. Daher sind bei kleinen bis mittelgroßen Fischen, wie Schleie und Brasse, eine Steckrute mit einer Länge bis zirka 2,80m und einem Wurfgewicht von 5 bis 60g ideal. Bei größeren Fischen, wie Karpfen und Wels sind Steckruten bis zirka 3,60m Länge und einem Wurfgewicht mit mindestens 80g bis zirka 600g gut geeignet. Die Längen der Steckruten und der Umfang des Wurfgewichts hängen jeweils vom Zielfisch ab.

Die Angelrolle

Die Angelrollen sind wie die Angelruten, an den Zielfisch anzupassen. Bei kleinen Rollen, die für Winkelpicker und Quiver Ruten geeignet sind, ist eine Schnurfassung von zirka 200 Meter mit einer Stärke von 0,20 bis 0,25mm und eine Heckbremse ideal. Bei mittelgroßen Rollen, die hauptsächlich für das Karpfenangeln ausgelegt sind, ist eine Schnurfassung von zirka 200 Meter mit einer Stärke von 0,25mm bis 0,35mm (beim Wels: 0,40mm bis 0,60mm) und eine Frontbremse günstig, ideal sind Freilaufrollen.

WICHTIG

Abgesehen von den einzelnen Eigenschaften der Angelrollen ist es wichtig, auf das Kugellager zu achten, um eine gute Laufeigenschaft beizubehalten.

Alles auf einen Blick

Angelausrüstung für Einsteiger: Grundangeln - Überblick

Gut zu wissen!

Nur wenn der Angelplatz die Bedingungen zum Grillen bietet, das heißt keine Gefahr von Bränden besteht, kann der Grill auch genutzt werden. Zugleich ist darauf zu achten, nur Karpfen mit den besten Bedingungen zur Fortpflanzung ins Wasser zurückzusetzen.

Von der Schnur bis zum Haken

Bei der Wahl der passenden Schnur ist die monofile Schnur mit einem Durchmesser von 0,25mm bis 0,35mm, je nach Zielfisch, ideal. Das Vorfach ist im besten Fall ein Stahlvorfach mit Drillingen, wenn man Raubfische angelt. Bei Friedfischen reicht ein Vorfach mit Wirbel ohne Karabiner und mit Einzelhaken. Passende Bleie werden mit einer „Anti-Roll-Form“ ausgewählt, damit sich die Schnur nicht verdreht - Sargbleie sind ideal dafür. Bei Stillgewässer kann die Form des Bleies variieren, wobei das Wurfgewicht in den meisten Fällen bei 5 bis 25g liegt.

Ködertipp!

Je größer der Fisch, desto kleiner die Hakengröße, Karpfen haben beispielsweise die Hakengröße 2 bis 10. Bei kleinen Fischen, wie die Brasse liegt die Hakengröße zwischen 18 und 20.

Der passende Köder

Friedfische

  • Bienenmaden
  • Maden
  • Tauwümer
  • Mais
  • Hanf
  • Rotwurm

Raubfische

  • Fischfetzen
  • Fischfilet

Weiteres Zubehör

Je nach Art der Montage wird weiteres Zubehör verwendet. Anti-Tangle-Boom, Gummiperlen, Schrotbleie und Silikonstopper gehören bei vielen Grundausstattungen dazu. Auch der Bissanzeiger und ein Kescher dürfen beim Grundangeln auf Friedfische, wie dem Karpfen, nicht fehlen.

Ködertipp!

Das Grundangeln bedarf keiner hohen Kunst. Jedoch gibt es unterschiedliche Montagen, die beim Grundangeln angewendet werden. Hierbei ist es wichtig, die Ausrüstung auf die Montage und den Zielfisch anzupassen.