🔥🔥 Black Friday Sale | 23. November - Ab 19:00 Uhr 🔥🔥

Top Barschgewässer in Deutschland

Ein beliebter Raubfisch

Der Echte Barsch und der Flussbarsch sind beliebte Raubfische unter Angeleinsteiger und Pros. Denn durch das aggressive Fressverhalten, ist der Barsch gut zu überlisten. In zahlreichen Fließgewässern in Deutschland ist dieser Raubfisch anzutreffen, wo er mit dem passenden Köder aus der Reserve gelockt wird. Wir haben für Euch die Top Barschgewässer in Deutschland rausgesucht.

Der Möhnesee

Nördlich von Arnsberg bei Günne befinden sich die Möhnetalsperre und der Möhnesee. Hier hat sich das Angeln vom Boot aus bewehrt. Die Abschnitte an der Delecker Brücke, am Mäuseturm und der Sperrmauer sind ideale Anlaufstellen zum Barschangeln. Aber auch das Angeln vom Ufer aus zeigt sich oft mit dem einen oder anderen Barschfang. Ideale Köder sind vor allem Fischfetzen, Spinner, Gummifische und Tauwürmer als Bündel.

Tipp!

Barsche sind Räuber, die ihrer Beute auflauern. Eine aggressive und auffällige Köderführung provozieren den Barsch. Es dauert nicht lange bis der Räuber anbeißt.

Der Edersee in Hessen

Der Edersee, auch Ederstausee genannt, ist der drittgrößte Stausee in Deutschland und liegt am Fulda-Zufluss Eder hinter der Staumauer der Edertalsperre in Waldeck (Nordhessen). Südwestlich von Kassel zählt der Edersee rund 19 Angelstellen für kapitale Fänge. Neben dem Barsch sind hier weitere Raubfische wie der Hecht, Zander und der Wels anzutreffen. Das Angeln vom Boot aus hat sich hier bewehrt.

Hinweis!

Zwischen Mai und Juni beginnt die Laichzeit des Barsches, wenn die Wassertemperatur zwischen 7°C und 8°C liegt. In den meisten Bundesländern hat der Barsch keine Schonzeit (außer Bayern: 01.02-15.05) ,dennoch muss auf die Mindestmaße geachtet werden.

In der Übersicht

Übersichtskarte Barschgewässer in Deutschland

Die Mecklenburgische Müritz

Zusammen mit dem Kölpinsee, dem Fleesensee und dem Plauer See gilt die Mecklenburgische Müritz als beliebte Anlaufstelle zum Barschangeln. Das Angeln an der Müritz ist mit dem Boot am effektivsten. Hier kann der Barsch an unterschiedliche Hotspots gefangen werden. Aber auch der Hecht, der Aal, die Brasse und Schleie sind hier anzutreffen.

Der Krakower See

Der Mecklenburgische Krakower See befindet sich wenige Kilometer nördlich vom Drewitzer See entfernt. In den flachen, seerosenreichen Buchten sind die Barsche im Krakower See anzutreffen. Neben dem Barsch kann hier auch Hecht, Aal, Karpfen und Zander gefangen werden. Das Angeln vom Boot aus hat sich hier bewehrt.

Heiße Stellen am Tag!

  • Versunkene Bäume
  • Steganlagen
  • Barschberge
  • Krautfelder
  • Futterfischansammlungen
  • Drehströmungen
  • Seerosenfelder
  • Steinpackungen