🔥🔥 Black Friday Sale | 23. November - Ab 19:00 Uhr 🔥🔥

Angelausrüstung für Einsteiger: Drop-Shot

Allgemeines zum Drop-Shot Angeln

Das Drop-Shot Angeln, auch als Dropshotten bekannt, ist eine bewährte Angelmethode und Angelmontage, die ihren Ursprung in Amerika hat. Kapitale Raubfische werden mit dieser Methode gezielt an den Haken gelockt. Durch den Aufbau der Drop-Shot Rigs werden Hotspots effektiver und umfassender abgefischt. Die Köderführung ist flexibel und die Hängegefahr wird niedrig gehalten. Dadurch wird weniger Kraut aufgesammelt und Fehlbisse können gezielt reduziert werden. Für das Drop-Shot Angeln wird eine simple, aber stabile Ausrüstung verwendet.

Welche Fische werden gefangen

Raubfisch wie..

  • Zander
  • Hecht
  • Barsch

Die Angelrute und Angelrolle

Bei der Angelrute wird eine Drop-Shot Rute (1,95-2,20m lang und 10-30g Wurfgewicht)ausgewählt, die eine weiche Rutenspitze besitzt. Dadurch wird die Köderführung realistisch dargestellt und der Köder selbst für den Räuber noch attraktiver gestaltet. Alternativ geht auch eine Spinnrute mit einer Länge von zirka 2,20-2,30m und ein Wurfgewicht von zirka 20-80g. Je nach Größe des Raubfisches muss die Angelrute angepasst werden. Zur Angelrute gehört ebenso eine Angelrolle. Diese ist eine mittlere Rolle, 3000er-6000er, wobei zwischen einer Multifunktionsrolle und einer Stationärrolle entschieden werden kann. Die Multifunktionsrolle hat den Vorteil, dass bei größeren Exemplaren der Drill kontrolliert bleibt, da eine Hand kurbelt und die andere die Rolle in die Handfläche nimmt und zugleich die Rute festhält. Die Stationärrolle bietet dafür den Vorteil, dass auch beim Gegenwind das Auswerfen des Köders unproblematisch bleibt und auch die leichtesten Köder anständig ausgeworfen werden können.

Alles auf einen Blick

Angelausrüstung für Einsteiger: Drop-Shot - Überblick

Von der Schnur bis zum Haken

Beim Drop-Shot Angeln ist es wichtig, die Angelschnur auf den Zielfisch anzupassen. Werden große Raubfische gefangen ist eine monofile Angelschnur mit einer Schnurstärke von 0,20-0,30mm ideal. Bei kleinen Raubfischen wird eine geflochtene Schnur mit einer Schnurstärke von 0,14-0,20mm verwendet. Für die Vorfach Montage werden Einzelhaken in der Größe 1-6, Fluorocarbon (20-30cm Länge) und Gewichte von 5-40g verwendet. Die Gewichte werden nach Art der Strömung angepasst. Bei starken Strömungen sind Gewichte von 20-40g effektiv, bei schwacher Strömung 5-20g.

Der passende Köder

  • Flache Gummifische
  • Tauwürmer und Bienenmaden als Bündel
  • Fischfetzen und Fischfilet

Weiteres Zubehör

Für die Drop-Shot Montage gibt es unterschiedliche Techniken, um das Vorfach zu binden. Zusätzliches Angelzubehör wie Wirbel, Klemmhülsen und Perlen ergänzen die Montage. Um den Raubfisch sicher aus dem Wasser zu ziehen, werden ein Kescher und eventuell auch eine Abhakmatte benötigt. Eine Gewässerkarte, der Angelschein und das Handy sollten ebenfalls nicht fehlen.

Ködertipp!

Das Drop-Shot Angeln wird bei Raubfischen, wie Barsch, Hecht und Zander verwendet. Für den gewünschten Biss sollte die Angelausrüstung-besonders der Köder und das Vorfach- an den Zielfisch angepasst werden.