🔥🔥 Black Friday Sale | 23. November - Ab 19:00 Uhr 🔥🔥

Das sind die Angelbasics auf Karpfen

Ein kapitaler Fang

Der Karpfen gilt als prachtvoller Friedfisch. Er wird sowohl von Anfängern als auch von Profis geangelt. Dabei gilt es, den Karpfen sanft und sicher aus dem Wasser zu holen und ihn anschließend artgerecht zurückzusetzen. Um erfolgreich auf Karpfen zu angeln, wird eine Grundausrüstung benötigt. Diese sieht je nach Wetter und Angelmethode verschieden aus.

Die Ausrüstung

  • Karpfenrute: 360cm 1 1/2 lbs. bis 3,5 lbs
  • Rolle: Stationärrolle / Freilaufrolle
  • Monofile Angelschnur: 15lb / 0,30mm bis 0,40mm
  • Gute Schlagschnur
  • Haken/Vorfächer mit Haken: Größe 6-10
  • Blei
  • Karabiner Wirbel
  • Schrumpfschlauch
  • Perlen
  • Abhakmatte

Der passende Köder

Der Karpfen ist ein friedlicher Zielfisch, der sich vorsichtig an den Köder herantraut. Dennoch ist er leicht aus seinem Versteck zu locken. Mit Boilies, die einen intensiven Geruch haben, wird der Karpfen angelockt. Aber auch natürliche Köder wie Bienenmaden, Mais und Tauwürmer sind im Bündel ein idealer Köder. Zum Anfüttern werden gerne Partikel verwendet, die zum einen das Interesse des Karpfens wecken und zum anderen ermitteln, ob überhaupt einen Karpfenbestand im Gewässer vorhanden ist. Aber Vorsicht: Wenn zu viel Angefüttert wird, verliert der Karpfen das Interesse an weiteren Ködern, da er seine Nahrungszufuhr gesättigt hat.

Alle Basics auf einem Blick
Das sind die Angelbasics für Karpfen

Gut zu wissen!

Der Karpfen ist das ganze Jahr über gut zu fangen. Besonders in der Dämmerung und im Morgengrauen ist er besser an den Haken zu bekommen. Dabei ist auch viel Geduld gefragt, sodass auch einige Tage am See vergehen können bis der Karpfen zubeißt.
Niemals vergessen
  1. Gültige Papiere/Angelschein und/ oder Gastkarte mit gültigem Schein
  2. Messer, Klinge
  3. Fischtöter
  4. Hakenlöser und Lösezange
  5. Rod Pod
  6. Schlafsack
  7. Proviant
  8. Handy
  9. Gewässerkarten/ Kartenmaterial wenn möglich
  10. Kamera

Hinweis!

Der Karpfen ist in seiner Art sehr unterschiedlich in der Beschaffenheit seiner Schuppen. Diese dienen als Schutz. Oft sind die Schuppen nur teilweise oder gar nicht vorhanden, deswegen ist eine Abhakmatte und ein Kescher Pflicht, damit dieser Zielfisch mit Vorsicht aus dem Wasser gezogen wird.