🔥🔥 Black Friday Sale | 23. November - Ab 19:00 Uhr 🔥🔥

Freilaufmontage auf Grund Karpfen

Kapitaler Friedfisch

Der Karpfen zählt zu den beliebtesten Zielfischen unter den Friedfrischen. Mit seiner Größe und seinem Gewicht ist er ein kapitaler Fang für jeden Angler. Ob Einsteiger oder Pros, der Karpfen ist immer wieder eine neue Herausforderung. Um ihn erfolgreich an den Haken zu bekommen, ist nicht nur die Ausrüstung wichtig, sondern auch die richtige Montage.

Eine simple Technik

Die einfache Variante zum Karpfenangeln ist die Freilaufmontage auf Grund. Dabei handelt es sich um eine Montage, die mit einem Grundblei von 30 bis 80 Gramm den Köder am Grund hält. Ein riesen Vorteil dieser Montage ist, dass der Karpfen sich gerne im Winter am Grund aufhält, den Köder sieht und anbeißt. Dabei wird er nicht vom Haken gerissen und zieht eine kurze Zeit den Köder mit. Der Bissanzeiger schlägt Alarm und der Angler kann den Karpfen vorsichtig mit einem Kescher und einer Karpfenmatte den kapitalen Fang aus dem Wasser ziehen.

Die Ausrüstung

  • Rod Pod
  • Karpfenrute 3,60 m
  • Swinger
  • Bissanzeiger
  • Monofile Angelschnur 0,25 bis 0,35 mm
  • Grundblei 30 bis 80 Gramm
  • Perle
  • Karabinerwirbel
  • Karpfenhaken
  • Boilie auf Haarvorfach

Hinweis!

Neben der angeben Ausrüstung ist es auch wichtig, einen Kescher und eine Abhakmatte dabei zu haben. Diese sind zum Vorteil für den Karpfen, der einen sensiblen Körper hat. Ebenso zählen ein Zelt, eine Liege, ein Angelstuhl, die passende Bekleidung und Proviant zum Zubehör dazu. Denn einen Karpfen zu fangen kann oft mal Stunden bis in die Nacht andauern.
Die Montage
  1. Das Grundblei wird auf die Hauptschnur gezogen und bewegt sich frei
  2. Anschließend wird die Perle aufgezogen. Sie schützt vor allem den Knoten und dient als Stopper
  3. Der Haken wird so an das Haarvorfach gebunden, dass ein Boilie zusätzlich vor dem Haken an das Vorfach aufgezogen werden kann
Das Ergebnis der Montage
Freilaufmontage auf Grund, Karpfen

Tipp!

Als Grundblei werden unterschiedliche Bleiformen verwendet. Diese müssen an die Gewässereigenschaften angepasst werden. Das am häufigsten verwendete Blei ist das Sechskantblei. Sie liegen sehr gut am Grund und sinken nur in der Absinkphase ab.
Vor- und Nachteile der Montage

Die Freilaufmontage auf Grund verbirgt Vor- und Nachteile, die sich aufeinander abwägen. Zum einen wird eine maximale Wurfweite garantiert, zum anderen besteht eine Hängegefahr am Grund. Diese Gefahr ist in der Regel groß. Dennoch ist kein Ausloten nötig und auch der Köder ist immer nahe am Grund, was beim Karpfenangeln sehr wichtig ist.