🔥🔥 Black Friday Sale | 23. November - Ab 19:00 Uhr 🔥🔥

Montagen mit schwimmenden Sbirolino

Zielfisch Forelle

Die Montage mit schwimmender Sbirolino wird gerne beim Forellenangeln verwendet. Diese ermöglicht durch die Sbirolino einen präzisen Wurf und lässt den Köder für die Forelle attraktiver wirken. Da sich die Forelle in unterschiedlichen Tiefen des Gewässers befindet, gibt es auch unterschiedliche Sbirolino-Arten. Die schwimmende Sbirolino ist dabei an der Oberfläche und lockt dort die Forelle an.

Die Technik

Als Unterdisziplin des Spinnenfischens bekannt, hat die Sbirolino Angeltechnik einen einzigen Unterschied: Als Wurfgewicht dient eine Sbirolino. Durch die Form der Sbirowird dem Angler einen weiten und präzisen Wurf ermöglicht. Der positive Nebeneffekt, der bei dieser Technik entsteht ist, dass die Köder langsam sinken und nicht wie ein Stein hinab fallen.

Die Ausrüstung

  • Forellenrute
  • Monofile Angelschnur0,25 bis 0,35 mm
  • Sbirolino schwimmend
  • 3-fach Wirbel
  • Vorfach1,50 bis 2,00 Meter
  • HakenGr. 6 bis 8
  • Köder: Bienenmade, Made, Wurm, Powerbait

Hinweis!

Die Sbirolino Montage wird auch beim Spinnfischen verwendet und benötigt dafür zusätzlich eine 3 Meter lange Spinnrute und eine Stationärrolle. Verschiedene Hersteller bieten unterschiedliche Modelle an, damit der Fang auf die Forelle gelingt.
Die Montage
  1. Auf die Hauptschnur wird die Sbirolinobefestigt
  2. Anschließend folgt eine Gummiperle und ein 3-fach Wirbel
  3. Nach dem 3-fach Wirbel wird das Vorfach mit einem Haken (Gr. 6 bis 8) geknotet
  4. Abschließend wird der Köder direkt am Haken befestigt, sodass der Haken nicht mehr sichtbar ist
Das Ergebnis der Montage
Montagen mit schwimmenden Sbirolino

Tipp!

Wie bei einer sinkenden Sbirolino ist auch bei der schwimmenden Variante die richtige Führung wichtig. Dabei werden unterschiedliche Führungen ausprobiert und im besten Fall die Kurbelumdrehung gemerkt.
Vor- und Nachteile der Montage

Die Sbirolino Montagen haben den Vorteil, dass diese das Wurfgewicht ersetzen und zu einem präzisen Wurf beitragen. Jedoch wird bei der Führung viel Übung benötigt, damit der Köder für die Forelle gut angeboten wird. Dennoch wecken die Sbirolinos das Interesse der Forelle, da die Köder nur langsam sinken bzw. schwimmen.